ART COLOGNE / ART + OBJECT 16.11. -20.11.2022         
Halle 11.1 / D127

Mirjam Baker

Stephan Baumkötter

Abraham David Christian

Frank Gerritz

Theo Heimann

Steffen Missmahl

Morio Nishimura

antike Kunst Asiens

Ein mehr als tausend Jahre alter Erdgeist aus China

press to zoom

Tang Dynastie 618-907 n.Chr., Keramik mit Kaltbemalung, 70 x 26 x 40 cm

press to zoom

Dreibeiniges Gefäß vom Typ Li, Xiajiadian-Kultur. 2200-1600 v. Chr. Schwarz gebrannte Keramik mit polierter Oberfläche, 16 x 13 cm

press to zoom

Ein mehr als tausend Jahre alter Erdgeist aus China

press to zoom

Zum ersten Mal startet die ART COLOGNE mit der neuen Sektion ART + OBJECT: Gegenwartskunst im Dialog mit Antike, alten Meistern, außereuropäischer Kunst und Design. sgr a ist einer von 13 Ausstellern, die im Zentrum der Halle 1 den Dialog führen. Eine spannender Blick über den Tellerand. sgr a begibt sich dabei auf eine mehr als tausendjährige Reise in die asiatische Kultur, die so sehr die westliche Moderne geprägt hat. In Zusammenarbeit mit Walter Bruno Brix, einem international tätigen Sachverständigen für asiatische Kunst, konnten qualitätvolle Objekte gewonnen werden, die zeigen, wie zeitlos gute Kunst ist. 

 
 

COLOGNE FINE ART & DESIGN 17.11. - 21.11.2021

Mirjam Baker

Stephan Baumkötter 

Abraham David Christian 

Frank Gerritz

Theo Heimann

Morio Nishimura

sgr a auf der Cologne Fine Art & Design 2021

press to zoom

Plakat Boxkampf Documenta 5, 1972, signiert von Abraham David Christian und Joseph Beuys

press to zoom

Dorothee Joachim und Claudia Desgranges zu Besuch bei sgr a

press to zoom

sgr a auf der Cologne Fine Art & Design 2021

press to zoom

Im Beuys Jahr (Joseph Beuys wurde am 12. Mai 1921 geboren) erinnerte sgr a an den legendären Boxkampf zwischen Abraham David Christian und Joseph Beuys auf der Documenta 5, 1972. Abraham David Christian arbeitete in der Zeit eng mit Joseph Beuys zusammen, um die Debatte um Direkte Demokratie voranzutreiben. Für die Messe stellte Abraham David Christian eine Box mit 23 Fotos von Erich Puls zur Verfügung.

Mirjam Baker gab Einblick in ihr neues Filmprojekt Light. Steffen Missmahl präsentierte erstmals seine Fotos und eine Fotobuchedition. Morio Nishimura begeisterte mit seiner Werkgruppe der Samenkörner von Lotuspflanzen. Frank Gerritz zeigte hochkonzentrierte Zeichnungen und Stephan Baumkötter eindringliche Pastelle. 

Erstmals auf der Messe zu sehen waren Fotos von Theo Heimann. Ein großartiger Fotograf, der in den 80er Jahren seine Arbeit aufnahm, aber im Kunstkontext bis heute noch nicht angemessen wahrgenommen wird. 

COLOGNE FINE ART & DESIGN 21.11. - 14.11.2019

 

Mirjam Baker

Stephan Baumkötter
Abraham David Christian
Frank Gerritz
Steffen Missmahl
Morio Nishimura

sgr a auf der Cologne-Fine Art 6 Design, 2019

press to zoom

Abraham David Christian, "Skulptur", 2019, Papier, 16 x 35 cm

press to zoom

Steffen Missmahl, muss ein Irrtum sein, 2018, Pigmentdruck auf Canson Museumskarton, 14,2, x 9,2 cm, Unikat, signiert

press to zoom

sgr a auf der Cologne-Fine Art 6 Design, 2019

press to zoom

Eisen bildete einen besonderen Schwerpunkt bei sgr a auf der COLOGNE FINE ART & DESIGN 2019. Abraham David Christian zeigte u.a. eine neue Skulptur aus seiner Werkserie "Eisen". Zur Messe erschien die Publikation "Eisen" mit einem ausführlichen Gespräch mit Abraham David Christian zum Preis von 10 Euro.  

Auch Frank Gerritz begeistert sich für Eisen und griff die Arbeit mit dem schweren, massiven Material wieder auf. Seine neue Werkgruppe der Blockformationen bezieht sich auf den Ursprung seiner "Grammatik" und findet dabei einen Weg in einen erweiterten Raum.  

 

sgr a zeigte außerdem zum fünfzigsten Jubiläum der als "Westdeutsche Kunstmesse" gestarteten COLOGNE FINE ART Mirjam Bakers Film "Staub / Dust" erstmals der Öffentllichkeit. Ein Film, der sich ganz der Farbe hingibt und in einem 13-minütigen Bewegungsrausch Raum und Zeit vergessen lässt. Die mit vielen Preisen ausgezeichnete Animationsfilmerin Mirjam Baker hat hierfür 200 Pastelle geschaffen, die ihrerseits durch ihre enorme Dichte und Raumtiefe verblüffen. 

COLOGNE FINE ART 22.11. - 25.11.2018

 

Stephan Baumkötter

Abraham David Christian

Frank Gerritz

Morio Nishimura

sgr a auf der Cologne Fine Art 2018

press to zoom

Abraham David Christian, Bamako, 1999, Graphit und Aquarell auf Papier, 70 x 60 cm

press to zoom

Morio Nishimura, Süßer Regen - Oblivion B3, 2012, Holz

press to zoom

sgr a auf der Cologne Fine Art 2018

press to zoom

Stephan Baumkötter zeigte eine großformatige Arbeit aus den neunziger Jahren, die in Dialog mit einer zeitgleichen Rauminstallation von Frank Gerritz trat. Hierbei handelte es sich um ein seltenes und museales Ensemble aus Skulptur, Zeichnung und Standflächendruck, das den Kern von Frank Gerritz´ Kunstbegriff verkörpert.

Abraham David Christian war mit der Bronze einer hochbedeutenden, 1981 in Gips ausgeführten, Skulptur vertreten, sowie mit einer seltenen Zeichnungscollage aus den neunziger Jahren, mit 25 vernähten Zeichnungen auf bemaltem Papier. Morio Nishimura präsentierte aus seiner Lotus Serie neben Wandskulpturen auch Blütenkelche mit dem poetischen Titel "Oblivion".

COLOGNE FINE ART 23.11. - 26.11.2017
 

Stephan Baumkötter

Abraham David Christian

Frank Gerritz

Morio Nishimura

Frank Gerritz, Fundamente 1987 / 88, Mooreiche, ca 35 x 400 x 300 cm

press to zoom

Frank Gerritz, Fundamente 1987 / 88, Mooreiche, ca 35 x 400 x 300 cm

press to zoom

Frank Gerritz  zeigte seine große Installation „Fundamente“ aus den Jahren 1987/88 erstmals nach gut 30 Jahren. Fundamentbalken der „Alten Mühle“ aus Bad Oldeslohe aus dem 13. Jahrhundert hat er als Ausgangsmaterial für eine konsequent reduzierte Skulpturengruppe genutzt.

Stephan Baumkötter zeigte frühe großformatige Gemälde aus den späten 80er Jahren, sowie seine ersten Ölstift Übermalungen auf Papier, die sein weiteres Schaffen prägen werden.

Abraham David Christian überraschte mit farbigen Papierarbeiten und präsentierte eine museale Skulptur aus dem Jahr 1995.

Cologne Fine Art 17.11. - 20.11.2016

Abraham David Christian

Frank Gerritz

Morio Nishimura

Michael Toenges

sgr a auf der Cologne Fine Art 2016

press to zoom

Frank Gerritz Kopfform VII, 1988, Muschelkalk, 77x36x23 cm Kopfform VI, 1988, Muschelkalk,

press to zoom

Michael Toenges, Grauerde, Öl auf Hartfaser, 1992

press to zoom

sgr a auf der Cologne Fine Art 2016

press to zoom

Frank Gerritz zeigte frühe Steinskulpturen aus den achtziger Jahren, die einen logischen Startpunkt für sein in der Folge streng konzeptuelles Werk bilden. Erstmals nach 25 Jahren wurden  diese Arbeiten bei  sgr a  wieder öffentlich gezeigt.

Michael Toenges erlaubte einen Einblick in sein strenges Studium der Farbverhältnisse, durch die Bereitstellung eigentlich nur für seinen privaten Gebrauch gedachter Studienblätter.

Morio Nishimura präsentierte frühe Beispiele seiner Auseinandersetzung mit dem Lotus und gab durch millimetergenaue Konstruktionsskizzen Einblick in den komplexen Aufbau seiner Skulpturen.

Abraham David Christian war durch  bedeutende Arbeiten aus seiner Werkgruppe der Papierskulpturen sowie seinen herausragenden Zeichnungszyklus „Manhattan“ aus den achtziger Jahren vertreten.