Frank Gerritz

Frank Gerritz, geb. 1964, ist einer der herausragenden Vertreter konzeptueller Kunst mit Ausstellungen in New York, London, Tokio und natürlich Deutschland. International bekannt wurde er für seine Graphitschichtungen auf MDF und Papier, sowie Paintstick Schichtungen auf Aluminium, die alle einem streng geometrischen System folgen. Die Urgrammatik seiner Bildsprache folgt dem Bauplan kubischer Eisenkörper, deren Unterseite er erstmals 1988 durch sogenannte "Standflächendrucke" sichtbar machte. Diese Blätter wurden zur Basis für sein weiters Schaffen. 2018 zeigte sgr a die letzte im Markt verfügbare mehrteilige Werkgruppe aus Eisenskulptur, Standflächendruck und zwei Zeichnungen, die die gesamte "Grammatik" des Werks von Frank Gerritz repräsentieren. 

 

Gerritz Two By Two Center Blockformation, 1995, Grauguss, massiv, 20 x 33 x 20 cm

press to zoom

Two By Two Center Blockformation, Zeichnung Ansicht

press to zoom

Two By Two Center Blockformation, Standflächendruck

press to zoom

Gerritz Two By Two Center Blockformation, 1995, Grauguss, massiv, 20 x 33 x 20 cm

press to zoom

Bewusst berührt Frank Gerritz mit seinen Arbeiten die Schwelle zur Skulptur. Wie sehr sie seine eigentliche Heimat bildet, konnte  sgr a bereits auf der COLOGNE FINE ART 2016 mit hochkonzentrierten Steinskulpturen zeigen. Auf der COLOGNE FINE ART & ANTIQUES 2017 präsentierte Frank Gerritz seine große Installation „Fundamente“, die nach knapp 30 Jahren erstmals wieder zu sehen war. Frank Gerritz bearbeitete Fundamentbalken einer Mühle aus dem 13. Jahrhundert für diese archetypische Skulpturengruppe.

Frank Gerritz Kopfform VII, 1988, Muschelkalk, 77x36x23 cm Kopfform VI, 1988, Muschelkalk,

press to zoom

Frank Gerritz, Fundamente 1987/88, Mooreiche, ca 35 x 400 x 300 cm

press to zoom

Frank Gerritz Kopfform VII, 1988, Muschelkalk, 77x36x23 cm Kopfform VI, 1988, Muschelkalk,

press to zoom

Werke